Brief eines Welpen - Halifax Chihuahuas

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Brief eines Welpen

Welpen > dies & das

Ich bin euer Welpe und ich werde euch lieben bis zum Ende der Welt, aber lasst euch bitte ein paar Dinge über mich beibringen.

Ich bin ein Hundekind, was bedeutet, dass meine Intelligenz und Lernfähigkeit der eines 8 Monate alten Kindes gleichzusetzen sind.

Ich bin ein Welpe; ich werde ALLES kauen, was ich mit meinen Zähnen erreichen kann. So lerne ich etwas über meine Umwelt. Sogar Menschenkinder nehmen dafür Dinge in den Mund. Es ist deine Sache, darüber zu wachen, was ich kauen darf und was nicht.

Ich bin ein Welpe; Ich kann nicht länger als 1-2 Stunden einhalten. Ich kann nicht "fühlen" dass ich ein Häufchen machen muss, bevor es schon fast herauskommt. Ich kann dir nicht sagen, dass ich raus muss und ich habe keine Blasen- oder Darm- Kontrolle bis ich 6-9 Monate alt bin. Bestrafe nicht mich, wenn du mich seit 3 Stunden nicht rausgelassen hast und ich eine Pfütze mache. Das ist DEIN Fehler.

Ich bin ein Welpe, es ist klug, dran zu denken, dass ich immer muss nach dem: Essen, Schlafen, Spielen, Trinken und ungefähr alle 2-3 Stunden zusätzlich.

Ich bin ein Welpe, Unfälle WERDEN passieren, bitte hab Geduld mit mir, ich werde es beizeiten lernen.

Ich bin ein Welpe, ich liebe es, zu spielen, eingebildete Ungeheuer zu jagen, deine Füße, deine Zehen und dich "anzugreifen", Bälle zu scheuchen oder andere Haustiere und kleine Kinder. Es ist Spiel, es ist, was ich tue. Sei nicht sauer und erwarte von mir nicht, still und ruhig zu sein und den ganzen Tag zu verschlafen. Wenn meine Energie dir zu viel ist, könntest du dich vielleicht besser für einen älteren Hund aus der Notvermittlung entscheiden.

Mein Spielen ist wichtig. Nutze deine Klugheit mein Spiel mit geeigneten Spielsachen zu überwachen und Sachen wie einen Ball zu rollen, oder sanfte Ziehspiele und schaffe mir eine Menge Kauspielzeug an. Wenn ich dich zu hart zwicke, sprich in Hundesprache zu mir, indem du laut quiekst. Gewöhnlich verstehe ich diese Botschaft, weil auch Hunde so miteinander kommunizieren. Wenn ich zu wild werde, ignorier mich ein paar Minuten.

Ich bin ein Welpe; Ich hoffe, du würdest ein 6 Monate altes Menschenbaby nicht anschreien, schlagen oder treten, also mache das bitte auch nicht mit mir. Ich bin empfindlich und leicht zu beeindrucken. Wenn du mich grausam behandelst, wachse ich in der Angst geschlagen und getreten zu werden auf. Leite mich lieber klug und konsequent an.

Wenn ich z.B. etwas Falsches kaue, sag "Nein" und gib mir etwas, was ich kauen DARF! Oder noch besser, lass nichts rumliegen, wo ich nicht dran darf. Ich kenne doch nicht den Unterschied zwischen alten und neuen Socken oder alten Schuhen und den neuen "Nikes"....

Ich bin ein Welpe und ich bin ein Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen wie du - dennoch ein wenig anders. Aber auch wenn ich kein Mensch im Hundekostüm bin, bin ich doch kein gefühlloser Roboter, der sofort jedem kleinen Wink von dir gehorchen kann. Ich möchte dir wirklich alles recht machen und ein Teil deiner Familie und deines Lebens sein. Ich hoffe, du hast mich geholt, weil du einen liebenden Partner und Begleiter möchtest, also lass mich nicht alleine im Hinterhof wenn ich größer werde, verurteile mich nicht grausam, sondern forme mich mit Freundlichkeit, Regeln und Übung zu dem freundlichen Familienmitglied, das du dir wünschst.

Ich bin ein Welpe und ich bin nicht perfekt und ich weiß, dass du es auch nicht bist.

Ich liebe dich trotzdem! Bitte lerne alles, was du kannst über Training und Welpenverhalten von deinem Tierarzt, aus Büchern über Hunde und aus dem Internet oder von anderen Hundefreunden. Lerne über meine Rassebesonderheiten, damit du verstehen kannst, WARUM ich tue, was ich tue. Lehre mich mit Liebe und Geduld den richtigen Weg mich zu benehmen, sozialisiere mich in Welpenstunden, trainiere mich in einer guten Hundeschule und wir werden BEIDE viel Spaß zusammen haben.

Ich bin ein Welpe und ich möchte mehr als alles andere dich lieben, bei dir sein und dir gefallen. Nimm dir bitte Zeit um zu verstehen wie ich arbeite. Wir fühlen beide gleichermaßen Hunger, Schmerz, Durst, Unwohlsein, Angst aber doch sind wir sehr unterschiedlich und müssen daran arbeiten des anderen Sprache zu verstehen, Körpersignale, Wünsche und Bedürfnisse. Eines Tages werde ich ein prima Hundekumpel sein, hoffentlich einer, auf den du stolz sein kannst und der, den du so liebst, wie ich dich liebe.

In Liebe

Deine Welpe

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü